Energieausweis

Für bestehende Wohngebäude ist bei Verkauf bzw. Neuvermietung ein Energieausweis gesetzlich vorgeschrieben und dem Interessenten vorzulegen.

Jeder Neubau erhält grundsätzlich einen Energieausweis. Ebenfalls ist für jedes sanierte Objekt ein aktueller Energieausweis auszustellen.

Ich erteile Ihnen gerne Auskunft - nehmen Sie Kontakt mit mir auf


__________________________________________________________________________

U-Wertberechnung - U-Wert-Messung

Planen Sie die Sanierung eines Gebäudes, sind die U-Werte der einzelnen Bauteile gemäß EnEV bzw. KfW einzuhalten, dabei sind Auswirkungen auf die thermische Bauphysik und energetische Haustechnik am gesamten Gebäude mit zu berücksichtigen.

Durch die U-Wertberechnung wird die Dicke und  WLG (Wärmeleitgruppe) des Baustoffes, z. B. Dämmung, bestimmt.

Das Rechenergebnis hängt vor allem von den Materialeigenschaften der verbauten  Werkstoffe ab, insbesondere von deren Wärmeleitfähigkeiten.

                                                                                                                             

Ist der U-Wert bzw. die Beschaffenheit eines bestehenden Bauteils z. B. der Außenwand nicht bekannt, kann dieser mit der U-Wert-Messung bestimmt werden. 

Bei der U-Wert-Messung werden Wandinnen- und der Raumtemperatur sowie die Außen-temperatur mit dem speziellen U-Wert-Messgerät gemessen. Hieraus ergibt sich der U-Wert.

I
ch berate Sie gerne - nehmen Sie 
Kontakt mit mir auf.

 U-Wert: Wärmedurchgangskoeffizient, Größe für die Transmission durch ein Bauteil.

Er beziffert die Wärmemenge (in KWh), die bei einem Grad Temperaturunterschied durch einen Quadratmeter des Bauteils entweicht. Folglich sollte ein U-Wert möglichst gering sein. Er wird bestimmt durch die Dicke des Bauteils und den Lambda-Wert (Dämmwert) der Baustoffe.